Oldtimerausflug 2009

Entgegen dem Wetterbericht, welcher uns einen nassfeuchten Ausflug versprochen hatte, trafen wir uns am Samstagmittag den 15.05.2009 bei eitlem Sonnenschein auf der Forch. Schon bald donnerten wir zusammen mit dem APVZZ in unseren Oldtimern in Richtung Winterthur.

Dort angekommen, parkierten wir unsere Gefährte auf einer verlassenen Industriebrache. Schon dachten wir, unser Organisationskomitee könne keine Karten lesen. Wir wurden aber umgehend eines Besseren belehrt, denn in einem unscheinbaren, alten Gebäude verbarg sich die Nagelfabrik Winterthur. Diese galt es jetzt zu besichtigen.

Bei der Nagelfabrik Winterthur handelt es um ein wahres Relikt aus der lokalen Industriezeit. Bei lautem Gehämmer der alten Maschinerie wurden uns die Produktionsabläufe der Nagelherstellung kompetent erläutert.

Von Winterthur fuhren wir anschliessend in das schöne Zürcher Weinland, wo wir irgendwo in den Wäldern bei Truttikon von unserem Vereinmitglied Ameise empfangen wurden. Dieser führte uns kompetent in das ABC des Jägerlateins ein. So erfuhren wir z.B. dass man in der Jägersprache nicht von „Abschiessen“ sondern von „Beschiessen“ spricht und bei einer eindrucksvollen Demonstration konnten wir einen bestens trainierten Jagdhund beim Aufspüren eines toten Hasen beobachten.

In der naheliegenden Jagdhütte konnten wir uns anschliessend bei einem guten Tropfen Wein und einem währschaften Jagdplättli stärken. Gut gestärkt fuhren wir Überland in die Forch zurück und liessen den Anlass bei einem gemütlichen Nachtessen im Restaurant Schüürli ausklingen.

Den Organisatoren Piccolo und Päng ein herzliches Dankeschön für den gelungenen Anlass!

Vom Oldtimerausflug 2009 findest du einige Impressionen in unserer Galerie.

Autor: Tresor / 26.05.2009