Seifenkistenrennen 2010

Der letzte Grand Prix Pfannenstiel wurde im Jahr 2000 ausgetragen. Höchste Zeit, das legendäre Seifenkisten Derby wieder aufleben zu lassen.

Bei der Ankunft am Austragungsort am Samstag kurz vor Mittag, deutet noch nicht viel auf einen Grand Prix Pfannenstiel hin. Das Material der gesamten Infrastruktur der Altpfadi Beiz ist noch unterwegs zum Ort des Geschehens. Die notwendige Elektrizität und Wasseranschlüsse müssen noch verlegt werden, Tische, Bänke, Sonnenschirme, Abfalleimer aufgestellt, sowie die Küche mit Kühlwagen, Kühlschrank, Grill, Friteuse, Getränkeausgabe und Kassenbereich installiert werden.

Dank beherztem Einsatz der APZ Mitglieder und einer guten Koordination der Kräfte ist schon eine gute Stunde später die Festbeiz der Altpfadi Zumikon voll einsatzbereit.

Die Wetterbedingungen sind ausgezeichnet für die Trainingsläufe der Seifenkisten-Piloten. Oben im Fahrerlager wird noch hektisch an den Fahrzeugen gearbeitet. Für die anstehende Technische Prüfung der Kisten müssen noch die letzten Verbesserungen vorgenommen und für den Renneinsatz optimiert werden. In den Teams wird eifrig über Rennstrategien diskutiert.

Währendessen ist in der APZ Beiz auch dank dem ausgezeichneten Wetter die Nachfrage an Getränken, Glace und den Speisen vom Grill schon während den Trainingsläufen gross. So ist am Samstag nach Betriebsschluss um 18.00 Uhr klar, dass für den Rennsonntag noch weiterer Nachschub besorgt werden muss.



Der Sonntag morgen verspricht einen weiteren heissen, sonniger Tag. Bereits kurz nach 08.00 Uhr wird in unserer Festbeiz Kaffee, Riesengipfeli und frischer Zopf serviert. Kurz darauf wird der Startschuss für den ersten Rennlauf gegeben. Für die Rennfahrer gilt es nun ernst. Bloss keine Fahrfehler machen oder – noch schlimmer – die Seifenkiste des Teams zu Schrott fahren.

Schon vor 11.00 Uhr wird unser Grill angeworfen. Die ersten Hamburger gehen über den Tresen und dank den warmen Temperaturen wird es auch bei der Getränkeausgabe nicht langweilig.

Kurz vor Mittag geht's dann richtig los. Die zahlreichen Besucher, aber auch die Rennfahrer und Helfer wollen in kürzester Zeit verpflegt werden. Doch das bestens eingespielte Team der Altpfadi Zumikon bewältigte auch diese Herausforderung ausgezeichnet. Von der Beizenterrasse können die Besucher fast die gesamte Rennstrecke überblicken. Somit haben unsere Gäste die Möglichkeit, von hier aus das Renngeschehen bequem mitzuverfolgen.

Jeder Rennfahrer hat seinen eigenen Fahrstil. Einige fahren verängstigt und klammern sich am Lenkrad fest, andere donnern schon fast furchtlos die Strecke hinunter. Einer dieser Wilden gerät dann auch just vor der Altpfadi-Beiz - eine der Schlüsselstellen - ins Schleudern. Nach einem kurzen Ausritt ins angrenzende Feld steigt er ohne Verletzungen aus der Kiste und hofft, dass die herbeigeeilten Streckenposten helfen, sein Gefährt wieder auf die Strecke zu bringen.

Ein anderer Fahrer kollidiert nach gerissenem Lenkseil mit einem Haufen Strohballen. Sofort eilen Helfer und Zuschauer herbei und versuchen den Fahrer mitsamt Seifenkiste wieder in die Fahrtrichtung zu bringen. Aber mit der defekten Lenkung ist die Beendigung des Rennlaufes nicht mehr möglich. Er muss enttäuscht aufgeben.

Eine Gruppe feuert eine daherbrausende Pilotin an. Diese erwidert mit einem kurzen Winken. Aber Vorsicht! Ein Verbremser bei einem Hindernis und schon dreht sich die Kiste. Während die Fahrerin im Ziel ein Interview gibt, wird Ihre Seifenkisten auf einen Anhänger gehoben und wieder zum Start gebracht. Die Stimmung ist gut. Jeder hat seinen Spass am Grand Prix Pfannenstiel.

Die bereitstehenden Samariter verbringen zwei ruhige Renntage, dank der guten Sicherung der gesamten Rennstrecke kommt es zu keinen ernsthaften Zwischenfällen.

Und das prognostizierte Gewitter, dass sich bis nach dem Abbrechen und Aufräumen zurückgehalten hat, sorgte für eine letzte Abkühlung der heissen Renntage oberhalb der Gemeinde Egg.

 

Das Seifenkisten-Derby 2010 war ein voller Erfolg. Dank den tatkräftigen Helfern aus den Reihen des APZ fand mit dem Zusammenräumen der Festbeiz ein erinnerungsreicher und gelungener Anlass sein Ende.

Fotos vom Seifenkisten Derby 2010 findest du in unserer Galerie.

Autor: Muck / 07.06.2010