20 Jahre APZ

Der APZ feiert sein 20-jähriges Jubiläum

Am Samstag den 27.09.2008 wurde das 20-jährige bestehen der Altpfadi Zumikon APZ ausgiebig gefeiert. Dazu ist sogar ein Mitglied aus dem fernen Ausland zu uns gereist.

Nachdem sich die Teilnehmer am späteren Samstagnachmittag bei bestem Herbstwetter an der Forchbahnstation Forch versammelt hatten, begrüsste unser Präsident Tresor die anwesenden Teilnehmer. Nach der anschliessenden Information über das Jubiläumsprogramm konnte es auch schon losgehen. Wir haben uns selbst sowie den obligatorischen Aperó in den Forchbahn-Oldtimer verfrachtet, und schon starteten wir unsere Spritztour Richtung Zürich Stadelhofen (mit der CFe 2/2 Nr. 4 mit Baujahr 1912, welche gediegene 24 Sitzplätze aus Holz zu bieten hat).

Bei bester Laune und einer Auswahl an verschiedenen Weinen und kleinen Snacks wurden allerlei interessante Gespräche geführt und nebenbei auch noch die langsam vorbeiziehend Umgebung betrachtet.

Bei der kurzen Pause in Zürich Stadelhofen waren uns die neugierigen Blicke der Passanten sicher. Schliesslich bekommt man den alten Triebwagen der Forchbahn (besetzt mit „Oldtimer“ der Pfadi Chelle) ja nicht jeden Tag zu Gesicht!

Auf der Rückfahrt (zuerst nach Hinteregg und wieder zurück in die Forch) wurden die Gespräche fortgesetzt, weitere Flaschen Wein und Bier kredenzt und viel gelacht, (auch über den Geräuschpegel des benutzten Oldtimergefährtes beim Bremsen).

Anschliessend wurde in die Stall-Stube nach Maur verschoben, wo schon ein zünftiger Znacht in urchiger, gemütlicher Umgebung auf uns wartete. Dort konnten auch alle Gäste ihren neuen, aus Holz gearbeiteten, Pfadikrawattenring mit APZ Logo in Empfang nehmen.

Auf den Salat folgte ein erster Höhepunkt im Abendprogramm. Eine witzige, mit Lichtbildern untermalte Rede unseres Präsidenten Tresor der auf die vergangenen 20 Jahre APZ zurückblickte (der APZ von A bis Z).

Nach dem üppigen Hauptgang folgte auch gleich ein weiteres Highlight des Abends - die live Aufschaltung unserer neuen Homepage.

Beim Dessert wurden noch all die aufgelegten Vereinsbücher (bis heute sind es 8 Stück) durchstöbert, alte Erinnerungen aus vergangenen APZ-Anlässen wachgerufen sowie die AL-Chronik der Pfadi Chelle bestaunt.

Der Abschluss zur späten Nachtstunde bildete das feierliche abbrennen des Vulkans, den unsere Freunde der Altpfadi Zollikon Zumikon (APVZZ) zum Jubiläum überreicht hatten. Dieser zauberte für uns ein Sternenmeer in die dunkle Nacht.

Einige Impressionen des Jubiläumsanlass kannst du übrigens in unserer Galerie besichtigen.